Santa Maria di Castellabate2018-09-04T10:35:50+01:00

Santa Maria di Castellabate

– das lebhafte Zentrum der Gemeinde

Logo

Santa Maria, der einstige Hafen von Castellabate, hat sich im Laufe der Jahre zum geschäftigen Mittelpunkt der Gemeinde entwickelt.

Der malerische historische Ortskern mit seinen antiken Palazzi und verwunschenen Innenhöfen, dem ehemaligen Wachturm „Torre Perrotti“ und dem kleinen Strand „Marina Piccola“ ist zum großen Teil in seiner ursprünglichen Form erhalten. Hier im Herzen von Santa Maria weht neben der „Madonnina“ – der Schutzpatronin des Ortes – seit Jahren die „Bandiera Blu“, eine Auszeichnung für besonders gute Wasserqualität. Die Kirche der Seefahrer „S. Maria a Mare“ und der kleine Fischerhafen mit den ehemaligen Markthallen „Porta delle Gatte“ liegen ganz in der Nähe.

An der Piazza, dem anschließenden Corso – der Fußgängerzone – und an der Strandpromenade laden hübsche Geschäfte, Eisdielen, Cafés und Restaurants zur klassischen, abendlichen „passeggiata“, zum „ Sehen und Gesehen werden“ ein.

Abseits vom Massentourismus hat sich der kleine aber ganzjährig lebendige Badeort seinen ganz besonderen Charme erhalten. Santa Maria empfängt seine Besucher mit mediterraner Herzlichkeit, läßt sie  eintauchen ins süditalienische Alltagsleben und teilhaben an  seinen vielfältigen Gebräuchen und Traditionen.

Nördlich und südlich von Santa Maria erstrecken sich kilometerlange, feine Sandstrände eingerahmt von den beiden felsigen Landzungen „Punta Licosa“ und „Punta Tresino“, ein Paradies für Sonnenanbeter und Wassersportler!

Ausgewählte Unterkünfte

Bildergalerie

Klicken Sie zur Vergrößerung auf ein Bild.